Eignungsprüfung B (EPB) am 10.09.2016 in Hayn/Straßberg

Unter Vorbehalt bis zur Freigabe durch den Vereinsprüfungswart
Am 10.09.16 fand eine EPB der LG Sachsen-Anhalt in den Revieren der Gräflich Ortenburg´schen Forstverwaltung um Hayn/Straßberg statt. Zur Prüfung wurden 7 Hunde gemeldet von denen alle erschienen und prämiert werden konnten. Bei sommerlichen Wetter, sonnig bis 26°C und keiner Bodenfeuchtigkeit (seit Wochen keine Niederschläge) waren die Prüfungsbedingungen nicht optimal. Gestöbert wurde in Fichten- und Laubholzdickungen. Vorkommende Wildarten Rot-, Schwarz- und Rehwild. Für die Wasserarbeit stand ein Waldteich zur Verfügung. An dieser Stelle einen recht herzlichen Dank an die anwesenden Richter.
Bernd Apel (Prüfungsleiter)

Richtergruppe 1:
Apel, Bernd (Bericht, FW) | Möhring, Andreas (FW) | Zellmann, Klaus (JGHV DL) | Thielebeule, Stefan (RA LG 7)

1.Preis mit 102 Punkten
> PAULA II VON DREIANNEN 15-173, ROT , Hündin, gew. 22.03.2015 nach >S(:) XIMON WEIDELSBURG 07-205 2255 aus >S HANNAH VON DREIANNEN 10-239 2542
Z:. Gerd Härter 38889 Rübeland E u.F.: Gerd Härter 38889 Rübeland
Vereinsmünze in bronze
Dunkel pigmentierte rehrote Hündin mit weißem Brustfleck, gepflegtem Haar und einem harmonischen Gangwerk ohne Mängel.
Stockmaß: 48 cm
Schweiß: Zu Beginn etwas unsicher saugt sich die Hündin im weiteren Verlauf auf der Fährte fest und kommt mit Ihrem erfahrenen Führer sicher zum Stück. Stöbern: Zum Stöbern in einer Fichtendickung geschnallt orientiert sich Paula kurz und sucht anschließend in der Tiefe des Stöbergeländes. Dabei wird sie von zwei Richtern beobachtet und nach 20 Minuten von einem Richter angeleint. Die Bringefächer werden problemlos gemeistert. Der routinierte Führer stellt seine Hündin gekonnt vor.
Fw.: V 8 8 j 8 j 8 8 7 8 j j

1.Preis mit 101 Punkten
> QUAX VOM WILDERERSTEIN 15-246, BRAUNSCH. , Rüde, gew. 08.04.2015 nach >S(:) JASPER VON DREIANNEN 11-084 2493 aus > LUNA VON DREIANNEN 13-074
Z:. Maik Härter 06493 Harzgerode Ot Strassberg E u.F.: Friedrich Borrosch 39646 Oebisfelde
Vereinsmünze in bronze
Gut im Futter stehender Braunschimmelrüde mit starkem Rüdenschädel. Er hat hinten ein leicht schaukelndes Gangwerk.
Stockmaß: 51 cm
Schweiß: Gerecht am Anschuss angelegt sucht der Rüde sehr sicher auf der Schweißfährte. Er verweist mehrere Male Schweiß und das Gespann kommt sicher und zügig zum Stück. Stöbern: An einer Fichtendickung zum Stöbern geschnallt folgt der Rüde zuerst der Spur der abgestellten Richter. Danach nimmt er selbstständig die Dickung an und gibt nach etwa 5 Minuten Stöberarbeit tiefen Standlaut. Von mehreren Richtern kann beobachtet werden, dass der Rüde eine größere Rotte Schwarzwild verbellt die sich im dichten Brombeerverhau eingeschoben hat. Nach geraumer Zeit gelingt es dem Rüden einen einzelnen, ca 50 kg schweren, Überläufer zu separieren und jagt ihn Spurlaut aus der Dickung. Das Leistungszeichen „S“ wird beantragt. Führer und Hund bilden am Prüfungstag ein harmonisches Gespann.
Fw.: SG 8 8 j 8 j 7 8 7 8 j j

1.Preis mit 104 Punkten
> QUECKE VOM WILDERERSTEIN 15-250, BRAUN , Hündin, gew. 08.04.2015 nach >S(:) JASPER VON DREIANNEN 11-084 2493 aus > LUNA VON DREIANNEN 13-074
Z:. Maik Härter 06493 Harzgerode Ot Strassberg E u.F.: Maik Härter 06493 Harzgerode Ot Strassberg
Vereinsmünze in bronze
Kompakte braune Hündin mit leicht gewelltem Haar und gut eingesetztem Auge.
Stockmaß: 48 cm
Schweiß: Nach dem Ansetzen, zeig das Gespann eine sehr sichere und punktgenaue Arbeit und kommt ohne große Mühe zum Stück. Stöbern: An einer Nadelholzdickung geschnallt arbeitet Quecke das ihr zugewiesene Stöbergelände gründlich durch. Sie zeigt eine raumgreifende Suche und sucht im weiten Bogen ohne Wild zu finden. Bringen: Die Hündin zeigt bei den Bringefächern ihr ganzes Können und absolviert diese sehr sicher und zügig. Insgesamt stellt der routinierte Führer eine hervorragend vorbereitete und ausgebildete Hündin vor.
Fw.: SG/V 8 8 j 8 j 8 8 8 8 j j

Richtergruppe 2:
Hoppstock, Uwe (Bericht, FW) | Möhring, Alexander (RA-FW) | Steineke, Jens (RA LG 03)

3.Preis mit 88 Punkten
> ORCA VON DREIANNEN 14-622, BRAUN , Hündin, gew. 20.12.2014 nach \S NELSON VOM KETELWALD 12-512 2558 aus > IVE VON DREIANNEN 11-057
Z:. Gerd Härter 38889 Rübeland E u.F.: Roy Langhof 39646 Oebisfelde
Braune Hündin mit leicht gewelltem Haar, geht hinten eng.
Stockmaß: 48 cm
Stöbern: In einem Jungahornbestand mit dichtem Unterwuchs zeigte Orca Finderwille, ging sofort in die Tiefe und sucht die Dickung systematisch ab. Federwildschleppe: Die Hündin sucht zügig auf der Schleppspur, überschoss die Ente und zieht immer größer werdende Kreise. Der Führer greift mit energischen Kommandos ein, so das Orca nicht zum Stöbern übergeht. Nach weiteren Kommandos findet sie die Ente und bringt. Verlorensuche Wasser: Durch häufiges Eingreifen und Unterstützen des Führers findet die Hündin nach längerer Arbeitszeit die Ente und apportiert. Eine arbeitsfreudige Hündin mit leichten Schwächen im Apport.
Fw.: SG 8 8 j 5 j 4 8 5 8 j j

2.Preis mit 96 Punkten
\ ONDRA VOM WILDERERSTEIN 14-497, BRAUN , Hündin, gew. 25.10.2014 nach >S KNUFF VOM WILDERERSTEIN 12-119 aus >: JETTE VON DREIANNEN 11-085 2491
Z:. Maik Härter 06493 Harzgerode Ot Strassberg E u.F.: Werner Kruse 27755 Delmenhorst
Braune Hündin mit typischen Kopf und langen Behängen, leicht gewelltem Haar. Sie geht hinten etwas eng und dreht die Hinterpfoten aus.
Stockmaß: 48 cm
Stöbern: Ondra kommt nach dem Schnallen sofort an Wild, hetzt dieses , gibt kurz Standlaut , wird nach 9 min von der Korona aufgegriffen, Im zweiten Durchgang wird die Laubholzdickung flott und systematisch abgesucht ohne Wildkontakt zu haben. Bringen Haarnutzwild und Ente a.t.W: Beim Ausgeben des Apportierwildes sind noch kleine Kommandos nötig. Am Prüfungstag präsentiert sich uns ein gut aufeinander abgestimmtes Gespann. Die GP sollte nächstes Ziel der Beiden sein.
Fw.: SG 8 8 j 8 j 8 6 6 8 j j

1.Preis mit 102 Punkten
\ PILO VON DREIANNEN 15-169, HELLTIGER , Rüde, gew. 22.03.2015 nach >S(:) XIMON WEIDELSBURG 07-205 2255 aus >S HANNAH VON DREIANNEN 10-239 2542
Z:. Gerd Härter 38889 Rübeland E u.F.: Ines Schilp 06901 Kemberg / Ateritz
Vereinsmünze in bronze
Kapitaler Helltiger Rüde mit glattem Arbeitshaar, passendem Kopf, leichte Fehler in der Hinterhand, P1 oben links doppelt.
Stockmaß: 53 cm
Stöbern: In einer Laubholzdickung mit Brombeerunterwuchs sucht der Rüde zügig in die Tiefe wird von allen Richtern gesehen und nach 20 min von der Führerin abgerufen. Schweißarbeit: Pilo zeigt eine Flotte Riemenarbeit und findet sicher zum Stück. Die Führerin stellt einen hervorragend durchgearbeiteten Rüden vor den wir sicherlich zur GP wiedersehen werden.
Fw.: G 8 8 j 8 j 8 8 7 8 j j

2.Preis mit 94 Punkten
\ HANNA VOM AUBERG 14-420, HELLTIGER , Hündin, gew. 31.05.2014 nach \ GALILEO VON DER DÄHLENEGG CH 11-687869 aus \S FRANKA VON DREIANNEN II 08-556
Z:. Mario Giessler 98529 Suhl-Mäbendorf E u.F.: Mario Giessler 98529 Suhl-Mäbendorf
Gedrungene Helltiger Hündin mit derben gewelltem Haar, Behänge passend zum Kopf, geht hinten eng
Stockmaß: 46 cm
Stöbern: An einer Buchendickung geschnallt sucht Hanna raumgreifend, findet nach 8 min Rottier und Kalb und jagt an diese anhaltend. Verlorensuche Wasser: Bei der Verlorensuche der Ente, steigt Hanna nach dem Schicken zweimal aus. Danach wirft der Führer einen Stein damit die Hündin die Ente findet und bringt. Das Ausgeben sollte noch verbesset werden. Hund und Führer hinterlassen einen harmonischen Gesamteindruck.
Stöbern m. Ente übernommen aus Prüfung am 13.08.2016 in Thüringen
Fw.: SG 8 8 j 5 j 8 8 6 8 j n.gepr.