Eignungsprüfung B (EPB) am 11.09.2016 in Hayn/Straßberg

Unter Vorbehalt bis zur Freigabe durch den Vereinsprüfungswart
Am 11.09.16 fand eine EPB der LG Sachsen-Anhalt in den Revieren der Gräflich Ortenburg´schen Forstverwaltung um Hayn/Straßberg statt. Zur Prüfung wurden 6 Hunde gemeldet von denen 4 erschienen und prämiert werden konnten. Bei sommerlichen Wetter, sonnig bis 26°C und keiner Bodenfeuchtigkeit (seit Wochen keine Niederschläge) waren die Prüfungsbedingungen nicht optimal. Gestöbert wurde in Fichten- und Laubholzdickungen. Vorkommende Wildarten Rot-, Schwarz- und Rehwild. Für die Wasserarbeit stand ein Waldteich zur Verfügung. An dieser Stelle einen recht herzlichen Dank an die anwesenden Richter.
Maik Härter (Prüfungsleiter)

Richtergruppe 1:
Härter, Maik (Bericht, FW) | Langhof, Roy (FW) | Hoppstock, Uwe (FW)

3.Preis mit 81 Punkten
KLIFF VOM HERZRAIN 15-366, BRAUN , Rüde, gew. 26.05.2015 nach >S NORRIS VOM HUBERTUSKOPF 09-472 2390 aus > LADY VON DER HUHT 11-340 2553
Z:. Olaf Duschanek 99820 Hörselberg-Hainich E:. Fritz Eitel 75339 Höfen A.D.Enz F:. Uwe Eitel 75339 Höfen A.D.Enz
Gepflegter brauner Rüde der hinten und vorn etwas eng geht. Schont leicht den linken Vorderlauf. Die Zahnkontrolle ist nur mit viel Mühe durchführbar.
Stockmaß: 49 cm
Stöbern: In zwei Durchgängen zeigt Kliff eine Stöberarbeit der es deutlich an Tiefe fehlet. Der Rüde erscheint immer wieder in unmittelbarer Führernähe, rändelt oft und lässt den Drang in die Tiefe vermissen. Bringen a. t. Wasser: Der Führer muss auf seinen Rüden einwirken um in Besitz der Ente zu kommen. Bis auf die Formbewertung ein angenehmer und freundlicher Hund. Das Gespann ist gut aufeinander eingestellt.
Fw.: SG 4 8 j 8 j 7 7 4 8 j j

1.Preis mit 102 Punkten
RAUDEL VOM OLYMP 15-314, REHROT , Hündin, gew. 10.05.2015 nach \S NELSON VOM KETELWALD 12-512 2558 aus >S SHIRA VOM HUBERTUSKOPF 12-522 2598
Z:. Peter Hesse 59757 Arnsberg E u.F.: Bernd Apel 06536 Südharz
Vereinsmünze in bronze
Hellrote Hündin mit stimmigen Proportionen, hinten leicht hackeneng. Behänge farbtypisch, Haar glatt.
Stockmaß: 47 cm
Stöbern. Raudel nimmt die Buchennaturverjüngung sofort an, sucht systematisch in die Tiefe, wechselt dann in eine benachbarte Laubholzdickung und im weiten Bogen wieder zum Führer zurück. Nach 14 Minuten auf Weisung der Richter angenommen. Der Führer stellt uns eine sehr gut durchgarbeitete Hündin vor die wir sicherlich im nächsten Jahr zur GP wiedersehen.
Fw.: SG 8 8 j 8 j 8 7 8 8 j j

1.Preis mit 104 Punkten
QUICK VON DER NACHTWEIDE 14-595, BRAUN , Rüde, gew. 20.12.2014 nach >S NORRIS VOM HUBERTUSKOPF 09-472 2390 aus >S ORA VOM KETELWALD 13-293 2557
Z:. Rüdiger Brumm 29410 Salzwedel E u.F.: Andreas Möhring 39638 Gardelegen/Letzlingen
Vereinsmünze in bronze
Gut proportionierter brauner Rüde, kräftiger Schädel leicht gewelltes Haar, sehr gute Befederung, stellt vorne etwas aus.
Stockmaß: 50 cm
Stöbern: An einer Fichtendickung geschnallt sucht Quick sofort in die Tiefe. Er zeigt eine systematische Suche, wechselt nach 8 Minuten in eine Laubholzdickung und kann nach 14 Minuten angeleint werden. Der engagierte Führer stellt einen sehr gut durchgearbeiteten Rüden vor und wird verdient Prüfungssieger.
Fw.: SG 8 8 j 8 j 8 8 8 8 j j

3.Preis mit 78 Punkten
QUINTA VON DER NACHTWEIDE 14-597, BRAUN R.BR. , Hündin, gew. 20.12.2014 nach >S NORRIS VOM HUBERTUSKOPF 09-472 2390 aus >S ORA VOM KETELWALD 13-293 2557 Z:. Rüdiger Brumm 29410 Salzwedel E u.F.: Nils Wilhlem 39517 Tangerhütte/Ot Windberge
Gefällige Hündin, mit ausdrucksstarken Kopf und glattem Haar, geht vorne zeheneng und hinten hackeneng.
Stockmaß: 49 cm
Stöbern: An einer Laubholzdickung geschnallt wird diese sofort angenommen und gründlich abgesucht. Nach 6 Minuten kommt sie in Führernähe sucht aber selbständig weiter. Verlorensuche: steigt aus und benötigt einige Kommandos um an die Ente zu kommen. Bringen Federwild: Die Hündin arbeitet die Schleppe gut aus aber nur mit allergrößter Mühe gelingt es dem Führer in Besitz des Stückes zu kommen. Bringen a. t. Wasser: Nur durch Unterstützung gelangt der Führer in Besitz des Stückes. Beim Haarwild sind Kommandos notwendig damit die Hündin zuträgt. Der Erstlingsführer bildet ein harmonisches Gespann mit seiner Hündin.
Stöbern m. Ente übernommen aus Prüfung am 03.09.2016 in Neumark
Fw.: SG 8 8 j 5 j 2 5 4 8 j j