EPB 02.10.15

Eignungsprüfung B (EPB) am 02.10.2015
in Hayn

Am 02.10.15 fand eine EPB der LG Sachsen Anhalt im Revier Hayn der Gräflich Ortenburg´schen Forstverwaltung statt. Zur Prüfung wurden 11 Hunde gemeldet von denen alle erschienen und durchgeprüft werden konnten. 3 Hunde konnten die Prüfung leider nicht bestehen. Gestöbert wurde in weiträumigen Laub- und Nadelholzdickungen. Vorkommende Wildarten: Rot-, Schwarz- und Rehwild. Für die Wasserarbeit standen Waldteiche mit dichtem Schachtelhalmbewuchs zur Verfügung. An dieser Stelle einen recht herzlichen Dank an die anwesenden Richter.
Maik Härter (Prüfungsleiter)

Richtergruppe 1:
Oelze, Karsten (Bericht, FW) | Quappe, Claudia (FW) | Püst, Heinrich (Gastrichter JGHV)

1.Preis mit 103 Punkten
\ MAX VOM WILDERERSTEIN 13-452, ROT-TIGER , Rüde, gew. 13.10.2013 nach >S ALF VON DER ALTEN ALLER 11-131 2478 aus >S HANNAH VON DREIANNEN 10-239 2542 Z:. Maik Härter 06493 Harzgerode Ot Strassberg E u.F.: Philipp Mertens 40883 Ratingen
Vereinsmünze in bronze
Rottiger-Rüde mit gut eingesetztem mittelbraunem Auge. Leichte Fehler im Gangwerk. Beide Hoden wurden auf Grund eines Jagdunfalls (vom Keiler geschlagen) entfernt. Tierärztliches Attest liegt vor.
Stockmaß: 50 cm
Stöbern: zum Stöbern in einem Brombeerverhau geschickt, löst sich der Rüde sofort vom Führer, zeigt eine raumgreifende und in die Tiefe gehende Suche. Findet nach ca. 7 min. Wild und jagt , kann nach 20 min. angeleint werden. Federwild : Der Rüde überschießt das Schleppenende, arbeitet bis zum Schleppenleger, arbeitet selbständig zurück, nimmt unverzüglich auf und bringt korrekt. Der Erstlingsführer stellt mit seinem Rüden ein harmonisches Gespann dar, die weiteren Noten sprechen für sich.
Stöbern m. Ente übernommen aus Prüfung am 12.09.2015 in Hayn
Fw.: SG 8 8 j 8 j 7 8 8 8 j j

2.Preis mit 97 Punkten
\ MICHA VOM WILDERERSTEIN 13-453, ROT-TIGER , Rüde, gew. 13.10.2013 nach >S ALF VON DER ALTEN ALLER 11-131 2478 aus >S HANNAH VON DREIANNEN 10-239 2542 Z:. Maik Härter 06493 Harzgerode Ot Strassberg E u.F.: Roland Klinkhammer 53940 Hellenthal
Kräftiger Rottiger mit derben Rüdenschädel, mit glatten kurzem Haar und flüssigem Gangwerk.
Stockmaß: 50 cm
Stöbern: In einer Buchendickung mit Brombeerunterwuchs löst sich der Rüde sofort vom Führer , geht in die Tiefe und findet nach einiger Zeit in einem Brombeerverau Schwarzwild. Dies konnte durch einen angestellten Richter beobachtet werden. Der Rüde attackiert das Schwarzwild energisch und kann es aus dem Treiben jagen. Nach 30 min. konnte der Rüde wieder angenommen werden. LN S beantragt. Federwild : braucht Einwirkung vom Führer um zu bringen. Bringen Ente a. Tiefe Wasser : gibt in den jeweiligen Bringefächer im Stehen aus. Der Rüde und der Führer sind ein eingespieltes Team, die im Bringen sich noch nicht immer ganz einig sind.
Fw.: SG/V 8 8 j 8 j 5 8 6 8 j j

2.Preis mit 98 Punkten
\ MICHL VON DREIANNEN 14-048, BRAUNSCH. , Rüde, gew. 14.01.2014 nach >S ALF VON DER ALTEN ALLER 11-131 2478 aus > IVE VON DREIANNEN 11-057 Z:. Gerd Härter 38889 Rübeland E u.F.: Holger Wenkel 06567 Seega
Typischer BS Rüde mit gewelltem Haar, mittelbraunem Auge . leichte Fehler im Gangwerk.
Stockmaß: 50 cm
Stöbern: zum Stöbern geschnallt, kommt der Rüde zur Orientierung zum Führer, geht aber dann ohne Kommando in die Tiefe. Sucht den zugewiesenen Bereich planmäßig ab, findet Wild und jagt. Nach 25 min kam der Rüde zum Führer und konnte an geleint werden. Verlorensuche: Michl benötigt ein weiteres Kommando um das Wasser anzunehmen. Bringen E. a. t. Wasser : gibt im Stehen aus und benötigt ein leises Kommando. Führer und Hund stellen ein gut zusammenarbeitendes Gespann dar.
Fw.: SG 8 8 j 7 j 8 8 6 8 j j

Richtergruppe 2:
Langhof, Roy (Bericht, FW) | Döpp, Ernst (LG 4) | Zellmann, Klaus (Gastrichter JGHV)

ohne Preis mit 66 Punkten
\ THORA VOM HUBERTUSKOPF 13-195, BRAUNSCH. , Hündin, gew. 25.03.2013 nach \S OZZI VOM LEINAWALD 09-288 aus >S LASKA VOM HUBERTUSKOPF 08-001 2287 Z:. Bernd Apel 06536 Südharz Ot Wickerode E u.F.: Thomas Pakosz 06313 Hergisdorf
Formschöne BS – Hündin mit glattem derben Haar und schönem Hündinnenkopf, stellt die Ellbogen leicht aus und geht hackeneng.
Stockmaß: 46 cm
Stöbern: An einer Fichtendickung zur Suche geschickt, orientiert sich die Hündin kurz und zeigt eine systematische Suche, wobei sie von mehreren Richtern gesehen wird. Nach 10 min. auf Weisung der Richter angeleint. Verlorensuche : der Hund rändelt zu Anfang der Verlorensuche, der Führer hat Mühe den Hund über die freie Wasserfläche zu schicken. Federwild : mehrere energische Kommandos sind nötig damit der Führer in Besitz der Ente kommt. Haarwild : auf dem Rückweg vergräbt Thora das Kaninchen und kehrt zum Führer zurück. Bringen E.a.T.Wasser : unsauberes und stehendes Ausgeben ,bedingen Punkt Abzüge. Im Gehorsam und im Bringen zeigt sich der Hund am Prüfungstag noch nicht gefestigt.
Fw.: SG 8 8 j 4 j 2 0 6 6 j j

1.Preis mit 104 Punkten
\ URTE VOM HUBERTUSKOPF 13-450, BRAUNSCH. , Hündin, gew. 13.10.2013 nach >S(:) ILK VOM WILDERERSTEIN 11-265 aus >S LASKA VOM HUBERTUSKOPF 08-001 2287 Z:. Bernd Apel 06536 Südharz Ot Wickerode E u.F.: Nils Dittrich 33014 Bad Driburg
Vereinsmünze in bronze
BS Hündin mit geschlechtsbetontem Kopf und leicht gewelltem derben Haar, leichte Fehler im Gangwerk.
Stockmaß: 47 cm
Stöbern: nach dem Schnallen in einer Fichtendickung geht Urte sofort in die Tiefe und zeigt willen Wild zu finden, wird nach einigen Minuten laut und jagt. nach 20 min konnte der Hund abgefangen werden. Der Erstlingsführer stellt eine sehr gut durchgearbeitete Hündin vor, die mit ihrem Führer ein harmonisches Gespann bildet. Die gezeigten Leistungen sprechen für sich.
Fw.: SG 8 8 j 8 j 8 8 8 8 j j

ohne Preis mit 90 Punkten
\ KATO VOM HOLLABUSCH 14-248, BRAUN , Rüde, gew. 22.03.2014 nach >S(:) JASPER VON DREIANNEN 11-084 2493 aus > HOLLE VOM HOLLABUSCH 09-075 2387 Z:. Enrico & Claudia Quappe 15859 Storkow Ot Limsdorf E u.F.: Rolf Weidemann 14478 Potsdam
Kräftiger brauner Rüde mit derben glatten Haar und typischem Schädel und langen behängen. Dreht vorn die Ellenbogen aus, rechtes Augenlied nicht ganz geschlossen.
Stockmaß: 51 cm
Stöbern: an Laubholznaturverjüngung geschnallt, zeigt Kato eine raumgreifende vom Drang in die Tiefe geprägte Suche, Ohne Wildkontakt. Nach 12 min wurde der Rüde angenommen. Federwild: beim Zurückkommen auf der Schleppe , dreht der Rüde 50 m vor dem Führer ab und nimmt trotz Kommandos einen Graben an. Nach 100 m erscheint er ohne Ente aus dem Graben und geht zur freien Suche über. Der temperamentvolle Rüde verlangt seinem Erstlingsführer einiges ab.
Fw.: G 8 8 j 8 j 0 8 7 6 j j

Richtergruppe 3:
Möhring, Alexander (Bericht) | Härter, Gerd (FW) | Arens, Marita (Gastrichter JGHV)

3.Preis mit 71 Punkten
\ ODYSSEUS VOM RÄBERSPRING 13-173, BRAUN , Rüde, gew. 23.03.2013 nach > OTHELLO VON RUSTENS 09-312 aus > GINGER VOM RÄBERSPRING 06-387 Z:. Roman & Stephan Fritsch 29556 Suderburg-Räber E u.F.: Silke Wendt 29362 Hohne
Kompakter brauner Rüde vom mittleren Schlag mit passendem Rüdenkopf und gut eingesetztem Auge. Geht leicht hackeneng.
Stockmaß: 49 cm
Der ausschließlich zur Nachsuchenarbeit eingesetzete Rüde zeigt eine Stöberarbeit, der es deutlich an Tiefe fehlt. Bringen Federwild: Der Schleppenverlauf wird von dem Rüden korrekt ausgearbeitet. Am Stück angekommen, zögert der Rüde beim Aufnehmen und legt die Ente mehrmals ab ohne diese allerdings zu verlassen. Letztendlich bringt der Rüde doch noch und die Führerin kommt in Besitz des Stückes. Bringen Ente a.t.W.: Der Rüde gibt bei beiden Bringarbeiten nicht korrekt aus. Gehorsam: Der passionierte Rüde macht es seiner engagierten Erstlingsführerin nicht immer leicht, weshalb im Gehorsam Abstriche gemacht werden müssen.
Fw.: SG 3 8 j 8 j 2 8 4 6 j j

ohne Preis mit 62 Punkten
\ SELMA VON DER SCHUNTER 13-271, HELLTIGER , Hündin, gew. 14.04.2013 nach >S ANTON VON DER ALTEN ALLER 11-133 2477 aus \ BUSSEN CLARA 11-296 Z:. Friedrich-Wilhelm Nies 38154 Königslutter Ot Glentorf E u.F.: Detlev Riesner 39638 Gardelegen
Kräftige HT-Hündin mit starkem Hündinnenkopf und stimmigen Proportionen. Geht hinten hackeneng
Stockmaß: 48 cm
Stöbern: An einer Mischwalddickung löst sich die Hündin schnell vom Führer und zeigt eine gute Stöberarbeit, der es noch etwas an Tiefe fehlt. Schussfestigkeit Wasser: Die Hündin nimmt das Wasser nicht innerhalb der vorgegebenen Zeit an. Bringen Federwild: Gut angesetzt, überschießt die Hündin die Schleppe und geht zum Stöbern über. Nach 15 Minuten ist die Hündin zurück, wird erneut angesetzt und bringt dann korrekt.
Fw.: SG 6 8 – 4 8 – 8 j j

Richtergruppe 4:
Apel, Bernd (Bericht, FW) | Juch, Dieter | Geßler, Alexander (RA LG 2)

3.Preis mit 80 Punkten
\ GISA VOM GEISELTALSEE 13-215, BRAUN , Hündin, gew. 23.03.2013 nach >S EDGAR VON DER NOSSE 05-097 aus > QUINTA VOM HAHNENKAMM 08-110 2498 Z:. Andrea Weitzel 06242 Braunsbedra E u.F.: Andrea Weitzel 06242 Braunsbedra
Hochläufige wirkende braune Hündin mit weißem Brustfleck, typischem Hündinnenkopf und langen Behängen. Die Hündin zeigt unfallbedingt ein steifes Gangwerk in der Hinterhand. Bescheinigung liegt vor.
Stockmaß: 49 cm
Stöbern: Die Hündin löst sich gut, stöbert dann aber nur im Nahbereich zur Führerin. Der Drang in die Tiefe fehlt. Federwildschleppe: Beim zögerlichen Zurückkommen der Hündin muss die Führerin einwirken um in Besitz des Stückes zu kommen. Bringen Haarnutzwild: Beim Zurückkommen gibt die Führerin ein Kommando.
Stöbern m. Ente übernommen aus Prüfung am 12.09.2015 in Hayn
Fw.: SG 3 8 j 8 j 5 6 7 8 j n.gepr.

1.Preis mit 104 Punkten
\ PERSEUS VOM OLYMP 14-196, BRAUNSCHECK , Rüde, gew. 20.03.2014 nach >S KNUFF VOM WILDERERSTEIN 12-119 aus >S BETTYLOU WEIDELSBURG 09-229 Z:. Peter Hesse 59757 Arnsberg E u.F.: Peter Hesse 59757 Arnsberg
Vereinsmünze in bronze
Gepflegter HT-Rüde mit kompaktem Rüdenschädel und langen Behängen. Gangwerk flüssig. Könnte noch etwas mehr Substanz haben, ansonsten ohne Mängel
Stockmaß: 50 cm
Stöbern: Der Rüde stöbert systematisch und weiträumig die zugewiesene Dickung ab. Wird von allen abgestellten Richtern gesehen. Kommt nach 12 Minuten in Führernähe und wird dann angeleint. Stöbern mit Ente: Der junge Rüde zeigt eine passionierte Arbeit an der lebenden Ente. Der Rüde wird am Prüfungstag gekonnt von seinem erfahrenen Führer vorgestellt und wird verdienter Prüfungssieger.
Fw.: SG/V 8 8 j 8 j 8 8 8 8 j j

3.Preis mit 92 Punkten
\ HELLA VOM AUBERG 14-421, HELLTIGER , Hündin, gew. 31.05.2014 nach \ GALILEO VON DER DÄHLENEGG CH 11-687869 aus \S FRANKA VON DREIANNEN II 08-556 Z:. Mario Giessler 98529 Suhl-Mäbendorf E u.F.: Karsten Berbig 06895 Zahn-Elster
Formschöne HT-Hündin mit passenden Proportionen. Geht hinten leicht hackeneng und vorne zeheneng
Stockmaß: 49 cm
Stöbern: Nach dem Schnallen macht die Hündin eine kurze Orientierungsrunde, geht dann systematisch in die Tiefe und wird nach ca. 5 Minuten fährtenlaut. Wird nach weiteren 10 Minuten vom Führer wieder angeleint. Federwildschleppe: Beim Zurückkommen muss der Führer mit Kommandos auf den Hund einwirken. Haarwildschleppe: Der Führer muss beim Zurückkommen auf den Hund einwirken. Bringen E.a.t.W: Die Hündin gibt bei allen Bringearbeiten nicht korrekt aus.
Fw.: SG 8 8 j 8 j 4 6 6 8 j j