EPB 03.10.2015

Eignungsprüfung B (EPB) am 03.10.2015
in Roßla
Schon traditionell treffen wir uns ausgangs der Prüfungssaison im Revier unseres Mitglieds und Richters Frank Rust in Niedergebra. Zwar schon in Nordthüringen, aber sozusagen in Sichtweite von Sachsen-Anhalt, gelegen, bietet es ohne große Fahrwege für alle Prüfungsfächer optimale Bedingungen. Sonniges, warmes Herbstwetter in schönen, langsam bunt werdenden Wäldern Die vorzügliche Bewirtung dort tut natürlich ein Übriges, so dass wir gerne wiederkommen. Gerichtet wurde an beiden Tagen jeweils in einer Gruppe, eine entspannte Prüfung war so für Hunde, Führer, Richter und Korona gesichert. Leider hielt sich die Bereitschaft der angetretenen Hunde diese perfekten Bedingungen mit guten Leistungen zu krönen in Grenzen. Von 6 EPB-Hunden kamen nur 2 in die Preise. Ein weiterer DW (Phoenix vom Oelmüllerberg, 13-418 mit R. Ballin) konnte die jagdliche Brauchbarkeit in den Fachgruppen Stöbern und Schweißarbeit nachweisen. J. Radtke, PL
Jens Radtke (Prüfungsleiter)

Richtergruppe 1:
Holger Koth FW Bericht | Thomas Fritz | Frank Rust | Jens Radtke FW

3.Preis mit 96 Punkten
NIMRODS TYR 13-319, BRAUNSCH. , Rüde, gew. 04.05.2013 nach >S ODIN VOM HEIDEWALD 07-069 2385 aus > NIMRODS SYRA 06-198 Z:. Andreas Drube 38875 Oberharz-Elend E:. Grit Defourny 38875 Oberharz Ot Elend F:. Andreas Drube 38875 Oberharz Ot Elend
Typischer, kompakt wirkender BS-Rüde mit gutem Gangwerk und schönem Rüdenschädel, Zangengebiss, Stockmaß 50 cm
Stockmaß: 50 cm
Der arbeitsfreudige Rüde wurde vom Führer in den Landfächern perfekt durchgearbeitet vorgestellt. Sowohl bei der Schweißarbeit als auch insbesondere beim weiträumigen Stöbern, inkl. Wild finden und jagen, war die praxisgeprägte Routine erkennbar. Gegen Arbeiten im Wasser hat Tyr allerdings eine deutliche Abneigung, so dass Verlorensuche und Schwimmspur nur mit teils energischer Führereinwirkung gelingen, das Bringen der Enten war wiederum korrekt.
Fw.: sg v 8 8 j 4 j 8 8 8 8 j n.gepr.

ohne Preis mit 57 Punkten
ULK VOM HUBERTUSKOPF 13-446, BRAUNSCH. , Rüde, gew. 13.10.2013 nach >S(:) ILK VOM WILDERERSTEIN 11-265 aus >S LASKA VOM HUBERTUSKOPF 08-001 2287 Z:. Bernd Apel 06536 Südharz Ot Wickerode E u.F.: Helmut Grauel 06528 Wallhausen
Etwas hochläufig erscheinender heller BS-Rüde, Stockmaß 54 cm
Stockmaß: 54 cm
Das mit angereiste Frauchen war der Meinung, dass nicht der Hund, sondern nur Herrchen Schuld war. Aber sei es wie es sei, es war nicht der Tag für dies Gespann. Die Bringfächer mit Ente bedurften jeweils der energischen Einflussnahme, beim Kanin kam der Hund nach begonnenem Apport ohne Wild an. Die Schweißarbeit war von lebhaftem Interesse für die vorhandenen Verleitungen geprägt, ca. 150 m vor dem Endstück war der 3. Rückruf fällig. Beim Gehorsam und Zusammenarbeit war ebenso Korrekturbedarf deutlich erkennbar. Das abschließende Stöbern blieb dann, bei dem sonst eher überpassioniert erscheinenden Rüden, unter den Erwartungen. Aber die Grundlagen sind sicher gelegt, so dass eine erneute Vorstellung im nächsten Jahr durchaus gelingen dürfte.
Fw.: SG 6 8 j 6 j 3 0 3 5 n j
Richtergruppe 2:
Andreas Drube FW Bericht | Frank Rust | Dirk Nörenberg | Jens Radtke FW

ohne Preis mit 28 Punkten
\ GRETA VOM GEISELTALSEE 13-217, HELLTIGER , Hündin, gew. 23.03.2013 nach >S EDGAR VON DER NOSSE 05-097 aus > QUINTA VOM HAHNENKAMM 08-110 2498 Z:. Andrea Weitzel 06242 Braunsbedra E u.F.: Bernd Hollburg 06636 Laucha-Unstrut
zurückgezogen mit 28 Punkten
Greta ist eine Helltiger – Hündin mit derbem und gewelltem Haar; mittelbraunem und geschlossenem Auge; Gehörgänge ohne Beanstandung; Gebiss Schere und vollzahnig;sie hat ein flüssiges Gangwerk; vorn gerade und hinten leicht hakeneng; der Fang könnte länger sein;
Stockmaß: 48 cm
Verlorensuche: anfangs freudige Suche; findet aber die Ente nicht; viele Kommandos und Steinwürfe; mit auf- und nachrücken des HF; Lebende Ente: die Schwimmspur wird gearbeitet; Bringen Federwild: sowohl an Land als auch am Wasser zeigt die Hündin sehr gute Leistungen; Bringen Haarnutzwild:beim ersten Ansetzen arbeitet Greta die Schleppe etwa 80m und kehrt zurück; beim zweiten Ansetzen sichere Suche bis zum Stück mit gutem Aufnehmen; auf dem Rückweg wird das Kaninchen vergraben; Daraufhin zieht der HF seinen Hund von der Prüfung zurück; da er diese nicht mehr bestehen kann. Er tritt allerdings noch zur abschließenden Formberwertung an!
Fw.: SG – – j 2 8 0 8 –

ohne Preis mit 31 Punkten
BECKY VOM HAHNENKAMM 14-026, BRAUNSCH. , Hündin, gew. 15.01.2014 nach > BUSSEN BUSSO 10-174 aus >S LAILA VOM HAHNENKAMM 06-246 Z:. Dr. Wilhelm Klee 63755 Alzenau E u.F.: Dr. W. Klee 63755 Alzenau
zurückgezogen mit 31 Punkten
Typische BS-Hündin mit guten Proportionen; Haar derb und leicht gewellt; mittelbraunes und geschlossenes Auge; saubere und offene Gehörgänge; Scherengebiss und vollzahnig; flüssiges Gangwerk; hinten leicht hakeneng und etwas steil; vorn läuft sie bodeneng; Stockmaß: 47 cm
Stockmaß: 47 cm
Verlorensuche: Becky sucht intensiv und findet mit Führerunterstützung (Steinwurf); Lebende Ente: systematische und passionierte Suche; arbeitet die Schwimmspur anhaltend; Bringen Ente: flotte Suche mit Kommandos; Bringen Ente a.t.Wasser: sehr gut mit einem kleinen Schönheitsfehler; Bringen Haarnutzwild: arbeitet die Schleppe zügig und sicher aus; nimmt unverzüglich auf, lässt das Kanin auf halber Strecke liegen und kommt ohne zum Führer; Daraufhin zieht der Führer zurück, da er die Prüfung nicht mehr bestehen kann. Er tritt aber noch zur Formbewertung an!
Fw.: SG – – j 6 j 5 0 7 –

3.Preis mit 86 Punkten
HAYO VOM GEISELTALSEE 14-090, ROT , Rüde, gew. 17.02.2014 nach > VICCO VOM HOPFENHOF IM GOLDENEN GRUND 10-067 aus \: QUINTA VOM HAHNENKAMM 08-110 2498 Z:. Andrea Weitzel 06242 Braunsbedra E u.F.: Frank Beichel
Hajo ist ein eleganter, im Rechteckformat stehender und gut pigmentierter roter Rüde; er steht auf geraden Läufen und hat ein flüssiges Gangwerk; das Haar ist leicht gewellt und derb; mittelbraunes und geschlossenes Auge; Scherengebiss und vollzahnig; Gehörgänge weit; offen und sauber; Behänge farbtypisch; harmonischer Gesamteindruck;
Stockmaß: 52 cm
Hajo ist in allen Apportierfächern sehr gut durchgearbeitet; alle Leistungen erbringt er nahezu perfekt; Verlorensuche: intensiv und systematisch; Lebende Ente: passionierte, andauernde Arbeit in dem schwierigen Gewässer; Die 600m- Übernachtfährte wird trotz massiver, frischer Verleitungen (Schwarzwild)mit viel Finderwillen und Selbstkorrekturen bei einem Rückruf gemeistert und damit die BP nach Landesrecht bestanden. Stöbern: viele kurze Intervalle; läßt den Drang in die Tiefe vermissen; nach 2-maligem Standortwechsel gleiches Bild;
Fw.: SG/V 2 8 j 8 j 8 8 8 8 j j

ohne Preis mit 0 Punkten
HANNA VOM GEISELTALSEE 14-093, BRAUN , Hündin, gew. 17.02.2014 nach \S VICCO VOM HOPFENHOF IM GOLDENEN GRUND 10-067 aus > QUINTA VOM HAHNENKAMM 08-110 2498 Z:. Andrea Weitzel 06242 Braunsbedra E u.F.: Alf Kullmann 39279 Loburg
Hanna ist eine formschöne, dunkel pigmentierte braune Hündin mit derbem, leicht gewelltem Haar; mittelbraunes und geschlossenes Auge; Gehörgänge sind weit, offen und sauber; sie hat ein Scherengebiss und ist vollzahnig; flüssiges Gangwerk; hinten und vorn leicht eng;
Stockmaß: cm
Bringen Ente: zur Suche angesetzt driftet Hanna zu weit ab und wird zurückgepfiffen und neu angesetzt; nun arbeitet die Hündin flott; überschießt und geht erst zum Stöbern und dann zum Jagen im nahen Wald über; nach 1,5 Stunden zurück wird nach angemessener Pause von 1 Stunde dem Hund auf Grund der langen Schleppenstehzeit eine Ersatzschleppe angeboten; diese wird von Hanna gearbeitet, aber die Ente ignoriert; Die 600m Übernachtfährte wird noch anschließend mit einem Rückruf gearbeitet und bestanden, und somit die Brauchbarkeit nach landesrechtlichen Bestimmungen im Fach Schweiß – Fachgruppe D -erreicht.
Fw.: – – – 0 – – – j j