Jugendprüfung (JP) am 31.03.2017 in Wernigerode

Unter Vorbehalt bis zur Freigabe durch den Vereinsprüfungswart

Am 31.03.2017 fand eine JP in Wernigerode statt. Am Prüfungstag war es trocken und windstill, Bodenfeuchtigkeit war nicht vorhanden. Für die Hasenspuren standen weiteinsehbare Feldflächen mit einem optimalen Hasenbesatz zur Verfügung, dadurch war man nicht gezwungen jede Hasenspur zu arbeiten, vielmehr konnte man sich die optimal ablaufenden Hasen aussuchen. Eine Gruppe konnte die Hasen gezielt vom Auto aus angehen. Durch das gute Wetter gab es einen regen landwirtschaftlichen Verkehr auf den Flächen. Während der Prüfung wurde auf dem Großteil der Flächen gegüllt, gedüngt (fest und flüssig), Bodenbearbeitung und Aussaat durch die Landwirte vorgenommen. Gestöbert wurde in weiträumigen Laub- und Nadelholzdickungen. Tragisch war das während der Prüfung ein Hundeführer die Nachricht des Todes eines Familienangehörigen erhielt. Der Flexibilität der Richter ist es zu verdanken, dass der Hund dennoch durchgeprüft werden konnte. Einen recht herzlichen Dank an die Beständer der Reviere, sowie an die anwesenden Richter die einen Urlaubstag für unsere jungen DW opferten. Zur Prüfung wurden 6 Hunde gemeldet, die angetreten und durchgeprüft wurden.
Maik Härter (Prüfungsleiter)

Richtergruppe 1:
Apel, Bernd (FW, Bericht) | Hoppstock, Uwe (FW) | Sand, Peter (LG 01)

1.Preis mit 128 Punkten
> RAMBO VOM WILDERERSTEIN 15-471, BRAUN , Rüde, gew. 15.10.2015 nach \S NELSON VOM KETELWALD 12-512 2558 aus >S MATILDA VOM WILDERERSTEIN 13-457 2655
Z: Maik Härter 06493 Harzgerode Ot Strassberg E u.F.: Wilhelm Metzger 63654 Büdingen
Vereinsmünze in bronze
Brauner Rüder mit weißem Brustfleck und tiefer Brust, gepflegtem Äußerem und geht hinten eng.
Stockmaß: 50 cm
Hase: Auf Saat weit angesetzt wird die Spur sehr sicher über einen Weg danach Bewuchswechsel auf Raps insgesamt 900 m in 7 min gearbeitet. Der Rüde meistert dabei zwei Haken ohne Probleme. Laut korrekt. Stöbern: wird an einer Laubholz- Fichtendickung geschnallt, geht mit immer größer werden Kreisen in die Tiefe wird im abgestelltem Bereich gesehen und nach 8 min. angeleint. Der Rüde liegt schon gut in der Hand des Führers, wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Herbst.
Fw.: SG 8 8 8 8 8 8 8 8

1.Preis mit 126 Punkten
\ RAYK VOM WILDERERSTEIN 15-473, BRAUN , Rüde, gew. 15.10.2015 nach \S NELSON VOM KETELWALD 12-512 2558 aus >S MATILDA VOM WILDERERSTEIN 13-457 2655
Z: Maik Härter 06493 Harzgerode Ot Strassberg E u.F.: Laura Mierendorf 37077 Göttingen
Vereinsmünze in bronze
Dunkelpigmentierter brauner Rüde mit leicht gewelltem Haar geraden Läufen gut eingesetztes Auge. Zange
Stockmaß: 51 cm
1. Hase: auf Raps angesetzt geht die Spurarbeit über Saat, meistert einen rechtwinkligen Haken, überwindet einen Weg, danach lässt sich der Rüde von frischen Rehwildfährten verleiten. Um die Spur voran zu bringen greift der Rüde öfter zurück. 600 m in 6 min. Laut ok. 2. Hase: auf Raps gut angesetzt, meistert Rayk einen rechtwinkligen Haken, danach wird der Spurverlauf über einen Weg und weiter auf trockener, schütter Saat mit mehreren Haken über 1000m in 8 min voran gebracht, sticht dann einen Hasen und gerät außer Sicht, Laut weiterhin hörbar. Leichte Unsicherheit am Weg und Haken. Laut ok. Stöbern: Im Fichtenstangenholz zum Stöbern geschnallt wird die Dickung mit Drang in die Tiefe angenommen sucht weiträumig ohne Wild zu finden. Wird nach 9 min angenommen. Der führige Rüde liegt immer sehr gut in der Hand der engagierten Führerin.
Fw.: SG 8 8 8 6 8 8 8 8

3.Preis mit 90 Punkten
\ QUATRO VON DREIANNEN 15-518, ROT-TIGER , Rüde, gew. 07.12.2015 nach > SPIKE VOM RITTERGUT 10-269 2402 aus >S LOTTE VOM WILDERERSTEIN 13-169 2618
Z: Gerd Härter 38889 Rübeland E u.F.: Sebastian Fricke 39307 Tocheim
Gut proportionierter dunkelpigmentierter Rottigerrüde geht hinten eng und dreht vorn die Ellbogen aus. Hat farbtypische Behänge.
Stockmaß: 51 cm
Hase: Der Rüde zeigt bei 2 angebotenen Hasenspuren identische Leistungen, die Spuren werden auf trockener Saat zwischen 400m und 500m mit spät einsetzendem laut in 3-4 min gearbeitet. Bricht relativ schnell ab und geht zur freien Suche über. Schwimmt nach Steinwurf. Stöbern: stöbert weiträumig in einer Fichtendickung wird im abgestelltem Bereich gesehen und kommt nach 8 min in Führernähe und wird angeleint. Der etwas nervöse und unsichere Erstlingsführer kann sich über eine bestandene Prüfung freuen.
Fw.: SG 4 5 4 7 8 6 8 8

Richtergruppe 2:
Quappe, Claudia (FW, Bericht) | Geßler, Alexander | Zellmann, Klaus (Gastrichter JGHV DL)

1.Preis mit 128 Punkten
\ SIRIUS VOM WILDERERSTEIN 15-511, BRAUN , Rüde, gew. 01.12.2015 nach >S(:) JASPER VON DREIANNEN 11-084 2493 aus > LUNA VON DREIANNEN 13-074
Z: Maik Härter 06493 Harzgerode Ot Strassberg E u.F.: Jonas Rabe 34128 Kassel
Vereinsmünze in bronze
Mittelschwerer brauner Rüde mit typ. Rüdenkopf und langen Behängen, harmonischer Gesamteindruck, stellt von links Ellenbogen aus. Haar dicht und leicht gewellt. Hoden mussten nach Verletzung durch Schwarzwild operativ entfernt werden. Attest lag vor.
Stockmaß: 51 cm
Hase: Auf trockener Saat gut angesetzt überwindet Sirius sicher einen Graben mit anschließender Betonstraße, danach weiter auf frisch gegüllter Saat bringt der Rüde unter schwierigen Bedingungen die Spur sicher in 7 min 800m mit korrektem Laut voran. Kommt dann sicher zurück. Während der Spurarbeit arbeitet der Rüde unmittelbar an dem Gülle ausbringenden Traktor vorbei über die frisch ausgebrachte Gülle. Stöbern: An einer Fichtendickung zur Suche geschnallt, geht der Rüde in die Tiefe kommt nach 2 min. zurück, nimmt selbstständig die gegenüberliegende Dickung an und sucht diese mit Drang in die Tiefe ab. Nach 8 min auf Weisung der Richter angeleint. Der engagierte Führer stellt seinen Rüden souverän vor und wird auf Grund des Alters Prüfungssieger. EPB und GP sollten die nächsten Ziele für dieses Gespann sein.
Fw.: Sg 8 8 8 8 8 8 8 8

1.Preis mit 128 Punkten
\ RÜPEL VOM WILDERERSTEIN 15-475, BRAUN , Rüde, gew. 15.10.2015 nach \S NELSON VOM KETELWALD 12-512 2558 aus >S MATILDA VOM WILDERERSTEIN 13-457 2655
Z: Maik Härter 06493 Harzgerode Ot Strassberg E u.F.: Kai Hoffmann 34289 Zierenberg
Vereinsmünze in bronze
Harmonischer brauner Rüde mit weißem Brustfleck mit entsprechendem Kopf. Stellt leicht die Ellenbogen aus. Das Haar ist derb und kurz, mit dichter Unterwolle.
Stockmaß: 49 cm
Hase: An einer Hasenhochzeit auf Saat angesetzt sucht sich der Rüde eine Hasenspur heraus, arbeitet diese 400 m bis an einen Weg den er meistert und bringt die Spur weitere 500 m auf staubtrockenen braunen Acker mit ausgeprägten Spurwillen voran. Nach etwa 8 min und 900m sicherer Spurarbeit kommt der Rüde an einen Sprung Rehwild. Laut korrekt. Stöbern: Zur Suche in einer Fichtendickung geschickt, löst sich der Hund sofort vom Führer und sucht den zugewiesenen Bereich weiträumig ab. Findet Wild und jagt dieses, nach 14 min kann der Rüde angeleint werden. Der junge Erstlingsführer stellt den führigen Rüden sehr gut vor und nimmt verdient einen ersten Preis mit nach Hause.
Fw.: SG 8 8 8 8 8 8 8 8

2.Preis mit 121 Punkten
> RANKA VOM WILDERERSTEIN 15-476, BRAUN , Hündin, gew. 15.10.2015 nach \S NELSON VOM KETELWALD 12-512 2558 aus >S MATILDA VOM WILDERERSTEIN 13-457 2655
Z: Maik Härter 06493 Harzgerode Ot Strassberg E u.F.: Wolfgang Gutsmiedl 94065 Waldkirchen
Gepflegte und kompakte braune Hündin mit schönem Kopf und tiefer Brust. Parallele Front und gut gewinkelte Hinterhand, flüssiges Gangwerk. Haar glatt, anliegend und dicht.
Stockmaß: 46 cm
Hase: Den an einer Rapskante herausgetretenen Hasen, arbeitet die Hündin etwa 200 über trockene schüttere Saat, meistert danach einen vielbefahrenen Feldweg, danach weiter auf frisch gespritzter Saat (400m), meistert hier einen rechtwinkligen Haken. Der Spurverlauf geht dann durch einen Graben, über Betonweg und weiter auf frisch gegüllter Saat (300m einsehbar). Insgesamt über 1000m einsehbare sehr sichere Spurarbeit in 7 min. Laut i. O., kommt sicher auf ihrer Spur zum Führer zurück. Stöbern: An einem Feldgehölz mit Brombeerunterwuchs zum Stöbern geschickt, nimmt die Hündin den Bereich an kommt zur Orientierungsfindung zurück, geht dann aber sofort in den zugewiesenen Bereich und sucht. Die Suche könnte etwas weiter in die Tiefe gehen. Es machte Freude dieses gut aufeinander abgestimmte Gespann zu richten. Die ausgeglichene Hündin wird gekonnt vorgestellt.
Fw.: V 8 7 8 8 6 8 8 8