Landesgruppe Sachsen-Anhalt Eignungsprüfung B (EPB) am 07.09.2018 in Hayn

Die zweite EPB der LG fand in den bestens geeigneten Revieren der Ortenburgeschen Forstverwaltung statt. Große Laubholz- und Nadelholzbestände unteschiedlichen Alters standen für die Überprüfung unserer Hunde zur Verfügung. Die Wasserfächer wurden an 3 verschiedenen Teichen absolviert. Vorkommende Schalenwildarten waren Rot-, Schwarz- und Rehwild sowie Fuchs. Den Beständern der Reviere herzlichen Dank, dürfen wir doch nun schon seit Jahren kommen. Zur Prüfung gemeldet waren 11 DW, sind erschienen und wurden durchgeprüft und kamen erfreulicher Weise mit hervorragenden Ergebnissen in die Preise.
Andreas Drube (Prüfungsleiter)

Richtergruppe 1:
Härter, Gerd;FW,Bericht | Quappe, Claudia;FW; | Hoffmann,Günter;RA

2.Preis mit 100 Punkten
RIEKE VON DER NACHTWEIDE 16-348, BRAUN , Hündin, gew. 20.05.2016 nach \ STROLCH VOM RITTERGUT 10-270 2459 aus >S ORA VOM KETELWALD 13-293 2557
Z:. Rüdiger Brumm 29410 Salzwedel E u.F.: Annabelle Lange 83413 Fridolfing
Typische braune Hündin mit schönem Kopf und glattem Haar, Gehörgänge sind eng. Das Gangbild in der Vorderhand zeigt eine zehenenge Stellung. Zange. Menschen gegenüber wirkt die Hündin im Wesen gehemmt
Stockmaß: 47 cm
Stöbern: Die Hündin wird zur Suche in einem Mischwald mit Buchenunterbau geschickt. Nach kurzer Orientierungsrunde zeigt die Hündin eine raumgreifende Stöberarbeit. Nach 30 min. wird Rieke angeleint. Bringen Haarnutzwild : unnötiges Kommando durch die nervöse Führerin. Bedingt leider Abzug in der Bewertung. Die weite gereiste Führerin stellt uns einen sehr gut abgeführten Hund vor.
Fw.: SG 8 8 j 8 j 8 6 8 8 j j

1.Preis mit 103 Punkten
KIA VOM AUBERG 17-271, BRAUNSCH. , Hündin, gew. 05.04.2017 nach >S NIMRODS TITUS 13-318 2662 aus > HANNA VOM AUBERG 14-420 2677
Z:. Mario Giessler 98529 Suhl-Mäbendorf E u.F.: Simone Giessler 98529 Suhl
Vereinsmünze in bronze
Kia ist eine kleine BS- Hündin mit viel Braunanteil mit passenden Proportionen. Zeigt in der Hinterhand ein hackenenges Gangbild.
Stockmaß: 45 cm
Stöbern: Zur Suche in einem Mischwald mit angrenzender Fichtendickung geschnallt, zeigt sie eine systematische Suche mit Finderwillen. Kommt kurz in den Nahbereich des Führers, sucht sofort dann weiter den zugewiesenen Bereich ab. Nach 14 min. wird die Hündin angeleint. Bringen Federwild: leichte Einflussnahme durch den Führer. Das Gespann zeigt sich während des Prüfungsablaufs harmonisch und sehr gut aufeinander abgestimmt.
Fw.: SG 8 8 j 8 j 7 8 8 8 j j

2.Preis mit 98 Punkten
\ PAULA VON DER HUHT 16-184, ROT , Hündin, gew. 17.03.2016 nach > YARO VOM DUNKLEN SCHLAG 14-303 2637 aus >S OLPE VOM LEINAWALD 09-290 2397
Z:. Uwe Mannel 36419 Bermbach/Rhön E:. H.-J.Kurpjuweit 23970 Wismar F:. H.-J.Kupjuweit 29970 Wismar
Paula ist eine kräftige rote Hündin mit ausdrucksstarkem Kopf, mit guter leicht gewellter Behaarung. In der Hinterhand zeigt ein leicht hackenenges Gangwerk.
Stockmaß: 49 cm
Stöbern : Paula wird in einem Altholzbestand mit Unterwuchs geschnallt, die Hündin nimmt sofort den Bereich an. Sie zeigt eine vom Finderwillen ausgeprägte Suche mit Systematik und Drang in die Tiefe. Nach 17 min. wird Paula vom Führer angenommen. Bringen Federwild: gibt im Stehen aus. Es wird uns eine sehr gut vorbereitete Hündin vorgestellt, das Gespann zeigt sich während der Prüfung gut zueinander passend.
Fw.: SG 8 8 j 8 j 6 7 7 8 j n.gepr.

3.Preis mit 88 Punkten
KÄRRMARKENS SIMBA SE 17-33684, BRAUN , Rüde, gew. 09.05.2017 nach >S ALF VON DER ALTEN ALLER 11-131 2478 aus \ KÄRRMARKENS NORMA SE 11-37193
Z:. Per Westergren S- Yngsjö E u.F.: Torsten Witte 27442 Gnarrenburg
Unkupierter brauner Rüde mit leicht gewelltem Haar, dreht beidseitig ab den Vorderfussgelenken leicht aus. Gangwerk vorn links nicht ganz flüssig.
Stockmaß: 51 cm
Stöbern: In einer Fichtendickung geschnallt, benötigt der Rüde eine Zeit und Kommandos den Bereich anzunehmen, geht dann zur Suche über, bleibt aber im Nahbereich des Führers. Lässt Drang in die Tiefe und Systematik vermissen. Wird nach ca. 12 min. angeleint. Bringen Federwild: benötigt Unterstützung durch den Führer. Ein führiger Rüde, der mit seinem Führer gut harmoniert, der noch junge Rüde wird mit mehr Jagderfahrung seine Passion zum Stöbern noch finden.
Fw.: G-SG 4 8 j 8 j 6 8 7 8 j j

Richtergruppe 2:
Drube, Andreas;FW;Bericht | Sand,Peter; | Bienhaus;Torven;

1.Preis mit 102 Punkten
ZIRBE VOM HUBERTUSKOPF 16-575, BRAUNSCH. , Hündin, gew. 16.12.2016 nach > XENOS VOM ROTTENBACH 13-064 aus \ ULME VOM HUBERTUSKOPF 13-448 2597
Z:. Bernd Apel 06536 Südharz Ot Wickerode E u.F.: Bernd Apel 06536 Südharz Ot Wickerode
Vereinsmünze in bronze
Elegante BS-Hündin mit mittelbraunem, gut eingesetzten Auge; Vollzahnig und Scherengebiss; gute Proportionen; flüssiges Gangwerk un gerade Laüfe; harmonischer Gesamteindruck; hinten leicht eng;
Stockmaß: 47 cm
Stöbern: ruhige, planvolle Suche mit Drang in die Tiefe. Schweiß: ruhige und sachliche Suche auf der Übernachtfährte. Verlorensuche: passionierte und anhaltende Suche auf der Schwimmspur der cleveren Ente, mit Wille wird die lebende Ente auf die freie Wasserfläche gedrückt und erlegt. Bringen aus tiefen Wasser: leichter Abstrich wegen angedeutetem Sitzen. Die vom routinierten Führer exellent durchgearbeitete Hündin liegt während der gesamten Prüfung jederzeit fest in der Hand des Führers und zeigt einen GP-reifen Gehorsam.
Fw.: SG-V 8 8 j 8 j 8 8 7 8 j j

2.Preis mit 98 Punkten
/ YAK VOM HUBERTUSKOPF 16-554, ROT , Rüde, gew. 05.12.2016 nach >S MICHEL VOM WILDERERSTEIN 13-454 2657 aus \ RAUDEL VOM OLYMP 15-314 2678
Z:. Bernd Apel 06536 Südharz Ot Wickerode E u.F.: Andreas Apel 06536 Südharz Ot Agnesdorf
Rehroter,gut proportionierter Rüde mit edlem Rüdenkopf und farbtypischen Behängen; mittelbraunes, gut eingesetztes Auge;derbes, leicht gewelltes Haar; flüssiges Gangwerk; er steht auf geraden Läufen; vorn leicht eng;
Stockmaß: 52 cm
Stöbern: systematische, gründliche Suche mit Drang in die Tiefe; Schweiß: die Übernachtfährte wird zügig gearbeitet, 1 Rückruf; Bringen Federwild: 1 scharfes Kommando notwendig; Bringen aus tiefen Wasser: leichter Abstrich wegen angedeutetem Sitzen; Verlorensuche: ausdauernde Suche und Finden; Erlegung der Ente ohne Gefährung des Hundes nicht möglich; Der passionierte Rüde mit Drang nach vorn liegt gut in der Hand des jungen Führeres, der mit seinem Rüden sicher noch viel Freude haben wird.
Fw.: SG-V 8 8 j 7 j 6 8 7 8 j j

1.Preis mit 100 Punkten
ESTOR VOM ENTENPARADIES 17-137, BRAUN , Rüde, gew. 01.03.2017 nach >S TIM VOM RITTERGUT 12-332 aus >S ORCA VON DREIANNEN 14-622 2699
Z:. Roy Langhof 39646 Oebisfelde E u.F.: Hans-Heinrich Mothsche 39646 Bergfriede
Vereinsmünze in bronze
Dunkel pigmentierter brauner Rüde mit kräftigem Schädel; weißer Bruststern; helles, gut eingesetztes, geschlossenes Auge; derbes, leicht gewelltes Haar; flüssiges Gangwerk; gerade Läufe; Vollzahnig und Scherengebiss; Fang im Verhältnis zum Oberschädel zu kurz; hinten leicht eng;
Stockmaß: 52 cm
Stöbern: ausgiebige, gründliche und systematische Suche mit Drang in die Tiefe; Bringen Kanin:auf dem Rückweg von einem in der Nähe arbeitendem Restholzhacker irritiert, kommt der Rüde über einen Umweg zum Führer; auf angebotene Ersatzschleppe wurde verzichtet; Schweiß: sehr genaue, ruhige Arbeit bei schleifendem Riemen; Verlorensuche: intensive, ausdauernde und anhaltende Suche, Ente kann vor dem Hund erlegt werden; Bringen aus tiefen Wasser: leichter Abstrich wegen angedeutetem Sitzen; Der ruhige Rüde wird von seinem Führer bestens vorgestellt.Der Hund zeigt eine enorme Passion, insbesondere beim Stöbern und der Verlorensuche.
Fw.: SG 8 8 j 8 j 8 7 7 8 j j

Richtergruppe 3:
Döpp, Ernst;FW;Bericht; | Juch,Dieter; | Arens,Marita; | Fiess,Thomas;RA

1.Preis mit 104 Punkten
/ TESSA VOM WILDERERSTEIN 16-544, BRAUN , Hündin, gew. 25.11.2016 nach > MERLIN VOM VORHOLZ 14-075 aus >S QUECKE VOM WILDERERSTEIN 15-250 2681
Z:. Maik Härter 06493 Harzgerode Ot Strassberg E u.F.: Maik Härter 06493 Harzgerode Ot Strassberg
Vereinsmünze in bronze
Braune Hündin vom mittleren Schlag; glattes und derbes Haar; gute Behaarung an Bauch und Läufen; Behänge erreichen den Nasenschwamm; Gehörgänge sauber, weit und offen; Scherengebiß und vollzahnig; gut gewinkelte Hinterhand; flüssiges Gangwerk; vorn leicht zeheneng;
Stockmaß: 48 cm
Stöbern: An einer Fichtendickung geschnallt wird diese angenommen und systematisch mit immer größer werdenden Kreisen durchsucht. Nach etwa 8 min findet Tessa Wild und gibt 3 min Standlaut bis sich dieser in Hetzlaut umwandelt, leider nicht einsehbar jagt die Hündin Wild aus der Dickung. Nach 23 min kommt die Hündin zurück und wird angeleint. Die Apportfächer werden tadellos absolviert. Im Wasser zeigt die Hündin überdurchschnittliche Leistungen.
Fw.: SG 8 8 j 8 j 8 8 8 8 j j

1.Preis mit 102 Punkten
TIARA VOM WILDERERSTEIN 16-545, BRAUNSCH. , Hündin, gew. 25.11.2016 nach > MERLIN VOM VORHOLZ 14-075 aus >S QUECKE VOM WILDERERSTEIN 15-250 2681
Z:. Maik Härter 06493 Harzgerode Ot Strassberg E u.F.: Dirk Hasselberg 39649 Gardelegen Ot Miesterhorst
Vereinsmünze in bronze
Gut proportionierte BS-Hündin mit dichter, derber Behaarung;gut angesetzte Behänge, diese erreichen den Nasenschwamm; gut eingesetztes Auge; gut gewinkelte Hinterhand; flüssiges Gangwerk; Scherengebiß; ein I in gleicher Reihe zuviel; durch unfallbedingten Kieferbruch fehlender M1, Attest lag vor;
Stockmaß: 48 cm
Stöbern: An einer Fichtendickung geschnallt, wird diese sofort freudig angenommen. Die Hündin sucht planmäßig in die Tiefe, wird von den abgestellten Richtern gesehen und kann nach etwa
15 min ohne Wildkontakt wieder angenommen werden. Am Wasser zeigt die Hündin eine ausdauernde Arbeit auf der Schwimmspur. Der passionierte Führer stellt eine sehr gut durchgearbeitete Hündin vor, nächstes Ziel sollte die GP sein.
Fw.: G 8 8 j 8 j 8 8 7 8 j j

1.Preis mit 104 Punkten
URAS VOM WILDERERSTEIN 17-072, ROT-TIGER , Rüde, gew. 01.02.2017 nach >S RATZ VOM OLYMP 15-311 2658 aus >S MATILDA VOM WILDERERSTEIN 13-457 2655
Z:. Maik Härter 06493 Harzgerode Ot Strassberg E u.F.: Julia Schubert 39340 Haldensleben
Vereinsmünze in bronze
Uras ist ein kräftiger Rottiger Rüde mit passendem Rüdenschädel. Er besitzt dichtes, glattes derbes Haar. Gute Bauchbehaarung. Scherengebiß und vollzahnig. Gut eingesetztes helles Auge. Die Gehörgange sind offen, die Behänge reichen bis zum Nasenschwamm. Er stellt vorn beide Ellenbogen leicht aus,er hat ein flüssiges Gangwerk.
Stockmaß: 52 cm
Stöbern: Der Rüde zeigt eine ruhige, in die Tiefe und Breite gehende Suche. Die Dickung wird systematisch durchgearbeitet ohne Wild zu finden. Nach 14 min kehrt der Rüde zurück und wird angeleint. Am Prüfungstag präsentiert uns die Führerin einen absolut gehorsamen und sehr gut durchgearbeiteten Hund.
Fw.: SG 8 8 j 8 j 8 8 8 8 j j